Besteht die Schweigepflicht auch gegenüber Angehörigen des Mandanten?

Ja, hier gibt es keinen Unterschied zwischen den Angehörigen und unbeteiligten Dritten. Das gilt sogar dann, wenn der Angehörige das Honorar des Anwalts übernimmt.

Besteht ein nachvollziehbares Interesse des Angehörigen, an die Informationen zu kommen (vor allem, wenn der Mandant in Haft sitzt), muss der Mandant den Anwalt zuvor insoweit von der Schweigepflicht entbinden.