Darf der Anwalt einen noch nicht vollzogenen Haftbefehl in den Akten dem Mandanten mitteilen?

Ja, sofern er sich die Akteneinsicht nicht erschlichen hat oder ein offensichtliches Versehen der Staatsanwaltschaft vorliegt. Ein guter Anwalt wird dann sofort versuchen, die Haftgründe zu widerlegen, um den Haftbefehl aus der Welt zu schaffen.