Gilt eine Beschränkung der Anwaltshaftung auch dann, wenn der Anwalt gegenüber Dritten haftet?

Ja, denn der Schutz des Dritten kann nicht weiter gehen als der des eigentlichen Vertragspartners. Dies ist auch kein Vertrag zulasten Dritter, da der Dritte seine gesamte Rechtsposition ja ohnehin nur vom Willen einer anderen Person (des Mandanten) ableitet.