Wer lässt die Anwälte zu?

Früher geschah dies durch den Staat, zuletzt durch das Oberlandesgericht. Mittlerweile sind dafür die Rechtsanwaltskammern in eigener Zuständigkeit ermächtigt. Dies wird heute als Teil der freien Advokatur gesehen, dass nicht der Staat, sondern die Selbstverwaltungskörperschaft entscheidet, wer als Anwalt zugelassen wird.