Trifft den Anwalt eine Dokumentationspflicht hinsichtlich seiner Mandatsausübung?

Nein, ob und wie er seine Tätigkeit dokumentiert, ist dem Anwalt freigestellt. Ein Unterlassen von Dokumentationen führt auch nicht etwa zu einer Beweislastumkehr. Allerdings gibt es eine sekundäre Darlegungslast für die vollständige Aufklärung über die Prozessaussichten. Dies kann unter Umständen deutlich leichter sein, wenn die entsprechenden Schritte dokumentiert sind.